Home / Schulleben / Aktuelle Berichte / Der bundesweite Tag des Vorlesens mit Tischtennisstar Katharina Teufl

Der bundesweite Tag des Vorlesens mit Tischtennisstar Katharina Teufl


Das HLG begeht den bundesweiten Tag des Vorlesens

unter dem Motto Sport und Bewegung mit Tischtennisstar Katharina Teufl

Die Unterstufe des HLG durfte eine ganze Woche des Vorlesens und aktiven Lesens begehen. Im Sportunterricht wurden Leseaufgaben gestellt, die nur zu lösen waren, wenn man auch schnell laufen und kombinieren konnte. Ober- und Mittelstufenschüler besuchten die Unterstufenklassen, um aus ihrem Lieblingsbuch zu Beginn der Gymnasialzeit zu lesen. Im besten Fall handelten diese Ausschnitte auch von Sport und Bewegung, wie z.B von Harry Potters erster Flugstunde im ersten Band der beliebten Reihe über den beliebten Zauberer.

Seinen Höhepunkt fand die Lesewoche am Freitag, 15.11.19, dem bundesweiten Tag des Vorlesens. Hierbei handelt es sich um eine Aktion auf Initiative der Stiftung Lesen, der Zeit und der Deutsche Bahn Stiftung. In jedem Jahr steht der bundesweite Tag des Vorlesens unter einem anderen Motto. Heuer galt das Augenmerk des besonderen Tages der Verbindung von Sport und Lesen. Um diesem Motto gerecht zu werden, hatte die Fachschaft Deutsch des Hans-Leinberger-Gymnasiums die ehemalige Schülerin Katharina Teufl eingeladen.

Katharina Teufl absolvierte ihr Abitur im Jahr 2015 am HLG und war schon zu Schulzeiten eine erfolgreiche Tischtennisspielerin weit über die Grenzen Bayerns hinaus. Daher freuten wir uns besonders, dass sie zusagte, um der Vorlesewoche das besondere Extra zu verleihen.

Drei versammelten 7. Klassen erzählte sie zuerst von ihren Erfolgen beim Tischtennis, die sie mit einer Fotodokumentation unterstützte. Beeindruckend war, dass sie bereits als Siebenjährige Erfolge bei Wettkämpfen davontrug.  Im Anschluss hatten fünf Schüler ein kleines Interview vorbereitet, dem sich Katharina Teufl gerne stellte. Dabei interessierte es die Siebtklässler vor allem, wie Katharina zum Tischtennis kam, wie sie Hausaufgaben und Sport in ihrer Schulzeit verbinden konnte und welche Ziele sie sich für die Zukunft gesteckt hat. Dass die ehemalige Schülerin es immer schaffte, gut vorbereitet zu sein, gute Noten erhielt und trotzdem mindestens dreimal pro Woche trainierte, beeindruckte die Anwesenden. Die Studentin für Sportwissenschaften gab an, bei ihrem straffen Programm sogar noch Zeit zum Lesen zu finden. Daher verwundert es nicht, dass sie nach dem Interview eine Passage aus dem Roman „Einer von 11“ zum Besten gab. Das Werk von Manfred Theis handelt zwar von Fußball, vermittelt aber genau die Botschaft, die Katharina Teufl am Herzen liegt: Teamgeist, Zusammenhalt in der Mannschaft, Fairness und Toleranz. Mit dieser Botschaft hätte ihr Besuch am HLG bereits enden können, aber es wartete noch ein kleines Highlight auf die Unterstufenschüler. Katharina Teufl stellte sich im Pausenhof an der Tischtennisplatte einem Duell mit einigen Schülern aus dem differenzierten Sportunterricht Tischtennis. Obwohl die Siebtklässler wacker kämpften, ging am Ende Katharina Teufl als Siegerin hervor. Diese nur scheinbare Niederlage erschütterte die HLGler allerdings nicht, schließlich hatten sie gegen einen bekannten Tischtennisstar verloren, der sich eigens Zeit genommen hatte, der ehemaligen Schule am bundesweiten Tag des Vorlesens einen Besuch abzustatten. 

zurück
net;h-l-g;sekretariat