Home / Schulleben / Aktuelle Berichte / Preisträger Jugendforscht vom HLG

Preisträger Jugendforscht vom HLG


Zur großen Freude des Hans-Leinberger-Gymnasiums sowie der Betreuungslehrer Felix Schill, Johannes Mötsch und Teresa Vilser, nahmen fünf Schüler des HLG am diesjährigen 55. Regionalwettbewerb jugendforscht mit drei Projekten teil.

Am 18. und 19. Februar fand der Regionalwettbewerb München Nord von jugendforscht am Flughafen München statt. Julian Waluschyk konnte in der Sparte Informatik/Arbeitswelt mit seiner App „DietAssistant für PKU“ sowohl die Jury als auch die Besucher überzeugen. Für seine überragende Arbeit erhielt er den ersten Platz im Bereich Informatik/Arbeitswelt und vertritt das HLG sowie die Region München Nord im Landeswettbewerb jugendforscht in München von 31. März bis 2. April 2020.

In seiner Arbeit beschäftigte er sich mit der Entwicklung einer App zur Unterstützung von Menschen mit der angeborenen Stoffwechselstörung Phenylketonurie (PKU). Die App erleichtert Betroffenen den Umgang mit der täglichen Diät, die in Verbindung mit der seltenen Stoffwechselerkrankung eingehalten werden muss. Darüber hinaus wurde er mit einem Jahresabonnement der Heise Medien GmbH & Co. KG belohnt.

 In der Sparte Chemie trat Benedikt Pieper an und beschäftigte sich mit neuen Löseverfahren für Cellulose mit Hilfe nichtionischer Flüssigkeiten. Benedict Geppert, Nils Kammermeier und Jonas untersuchten im Bereich Technik Autos mit Rückstoßprinzip.

zurück
net;h-l-g;sekretariat