Absolventenverband

Der Absolventenverband - RAV 1893 e.V.

Logo des Absolventenverbandes am Hans-Leinberger-Gymnasium

Liebe Verbandsschwestern, liebe Verbandsbrüder,

das Verbandsjahr 2017 hätte sich entwickeln können wie die Jahre zuvor. Es begann auch mit einer von Peter Heinzel organisierten schönen Winterwanderung von Obergangkofen nach Geisenhausen. Bei frostigen Temperaturen war der Marsch durch die verschneiten Fluren ein Genuss.
Aber bereits im Februar verstarb unser verdientes Mitglied Heinrich Egner. Trotz seiner schweren Erkrankung, von der er nur vor wenigen Monaten heimgesucht worden war, war er immer noch regelmäßiger Teilnehmer des Verbandsabends und brillierte wie eh und je durch seine messerscharfen Analysen. Er ist ein großer Verlust für den Verband. Gerne erinnern wir uns an die bis 1989 von ihm organisierten und gestalteten RAV-Redouten. Fast 25 Jahre erfreuten wir uns an den verschiedenen Themen und seinen gekonnt formulierten Einladungen.

Die Jahreshauptversammlung im März verlief geschäftsmäßig ohne Besonderheiten ab. Im April folgte der Ehrenabend für die langjährigen Mitglieder, der sich wie alle Jahre gut besucht war und alte Freundschaften wiederbelebt. Ebenfalls im April fand auf der Schießanlage der Feuerschützengesellschaft unser Verbandsschießen mit dem Kleinkalibergewehr. Möglicherweise ergibt sich heuer auch die Möglichkeit auch auf dem elektronisch umgerüsteten Pistolenstand unsere Schießkünste ausprobieren zu können.

Im Juni brach dann die RAV-Reisegruppe auf nach Triest, die Harald Bauer, Erwin Schneider und ich auf einer Vorort-Exkursion im März vorbereitet hatten.
Es war bereits die 26. Kulturfahrt, die ich mit Harald Bauer durchgeführt hatte und die auch diesmal unserem Anspruch gerecht wurde, etwas Individuelles zu bieten.
Kaum von der Reise zurück bekamen wir die Todesnachricht von Bartholomäus Lainer, der als mein Vorgänger den Verband als 1. Vorsitzender von 1978-88 geleitet hatte. An meinem Geburtstag am 30. Juni haben wir ihm im Hauptfriedhof die letzte Ehre erwiesen.
Leider musste heuer wegen der Umbaumaßnahmen am Hans-Leinberger-Gymnasium unser Sommerfest ausfallen. Unser üblicher Platz im Hof war mit Baumaschinen belegt und auch für dieses Jahr ist noch nicht sicher, ob der Platz zur Verfügung steht.

Im August machten wir uns auf den weiten Weg nach Coburg zur Bayerischen Landesaustellung, die unter dem Motto „Ritter, Bauern, Lutheraner“ stand und hauptsächlich die Zeit zwischen 1450-1550 umfassend darstellte. Die Fahrt ließen wir bei Sonnenschein im Biergarten des früheren Klosters Adlersberg bei Regensburg ausklingen.
Noch kurz vor seinem Urlaub in Fuerteventura planten Harald Bauer, Erwin Schneider und ich die nächste Kulturfahrt, die nach Lothringen gehen soll. Harald hatte schon viele Unterlagen bereitgestellt. Mit den besten Wünschen verabschiedeten wir uns. Leider war es ein Abschied für immer.
Ende September erreichte uns die Nachricht, dass Harald an seinem Urlaubsort einem Herzinfarkt erlegen war.
Die Nachricht von seinem Ableben hat uns sehr betroffen gemacht. Seit seinem Abitur vor 56 Jahren war Harald Mitglied des Absolventenverbandes. Als ich 1988 zum 1. Vorsitzenden gewählt wurde, habe ich ihn gebeten im Vorstand als mein Vertreter und 2. Vorsitzender mitzuwirken. Er hat die Aufgabe gerne angenommen, wir haben vertrauensvoll zusammen gearbeitet. Viele seiner Anregungen konnten umgesetzt werden.
Ein Sommerfest ohne Haralds Grillkünste war unvorstellbar, die Beiträge zur Programmgestaltung der alljährlichen Kulturfahrten waren immer hilfreich und bei den Verbandsabenden und sonstigen Veranstaltungen war er das ruhende Zentrum. Auch war er immer bestrebt der Tradition Geltung zu verschaffen.
In den letzten Jahren waren wir an den Verbandsabenden am Donnerstag meist ein kleiner Kreis, aber es war immer lohnend teilzunehmen, weil es Dank der vielfältigen Erfahrungen der Teilnehmer immer einen interessanten Gedankenaustausch gab.
Den Termin „Whisky-Verkostung“ im November haben wir in einen würdigen Gedenkabend für Harald Bauer umgewidmet. Viele seiner ehemaligen Schüler waren anwesend.
Der Gedenkgottesdienst in der Ursulinenkirche wurde dankenswerterweise von Pfarrer Amin Weyers übernommen und der ihn mit einer denkwürdigen Predigt bereichert hatte. Den musikalischen Rahmen gestalteten die Landshuter Bläserinterpreten.

Den Jahresabschluss begingen wir mit der Nikolausfeier, in der wir auch dieses besondere Jahr, mit seinen für den Verband so einschneidenden Ereignissen nochmal beleuchteten.
In unserer Vorstandssitzung vor einigen Tagen haben wir beschlossen, neue fixe Termine in unser Programm aufzunehmen. Zunächst, 1. den von der leider im letzten Jahr verstorbenen Rita Schöllhorn-Gaar ins Leben gerufenen HLG-RAV-Damentreff an jedem 2. Donnerstag, den mittlerweile Gretl Schratzenstaller organisiert und 2. versuchsweise einen Frühschoppen, der jeweils am 2. Samstag jedes Monats stattfinden soll.

Zum Schluss meine alljährliche Bitte: Zur flexibleren Programmgestaltung wäre es sehr nützlich, wenn ich Ihre E-Mail-Adresse hätte. Schicken Sie mir einfach eine Nachricht an hagefi@me.com

Nun verbleibe ich mit herzlichen Grüßen

Ihr
Hans Georg Fick

1.Vorsitzender

 

Ziele

Verbandszweck

  • Pflege der Freundschaft und Geselligkeit der ehemaligen Schüler
  • Aufrechterhaltung der Verbindung zum Hans-Leinberger-Gymnasium
  • Aufnahme und Pflege der Verbindung mit gleichartigen  Absolventenverbänden

Pflege der Freundschaft und Geselligkeit durch:

  • regelmäßig stattfindenden Stammtisch (1.+ 3. Donnerstag im Monat)
  • jährliche Kulturreise
  • Vorträge
  • gemeinsame Ausflüge (Winterwanderung, Ausstellungsbesuche)
  • Feste:  Treffen langjähriger Mitglieder (im Frühjahr)
    - Sommerfest
    - Nikolausfeier

Kontakt zur Schule:

  • Teilnahme an den schulischen Veranstaltungen
  • Preise an engagierte Schüler oder Schülergruppen
  • Sach- und Geldspenden an die Schule  

Geschichte

Geschichte / Historie

  • 1893 Gründung des Verbandes am 31.07
  • 1895  99 Mitglieder
  • 1921  Errichtung des RAV Denkmals im Hofberg
  • 1945  Auflösung des Verbandes durch die Alliierten 
  • 1948  Offizielle Weiterführung des Verbandes
  • 1966 Umbenennung in „RAV-1893, Absolventenverband des Hans-Leinberger-Gymnasiums  Landshut e.V.“
  • 1977  Renovierung des Denkmals
  • 1988 Umbenennung in „Absolventenverband des Hans-Leinberger-Gymnasiums  Landshut e.V RAV-1893
  • 1993 100. Stiftungsfest

Veranstaltungen

Nächste Termine:

  • Verbandsabend  jeden 1./ 3./5. Donnerstag im Monat um 20.00 Uhr.
  • Frühschoppen jeden 2.Samstag im Monat um 10.00 Uhr
  • HLG-RAV-Damentreff jeden 2.Donnerstag im Monat um 15.00 Uhr

im Gasthaus „Zum Krenkl“ Altstadt 107 beim Narrenbrunnen.

Alle Veranstaltungen  werden in der Rubrik „ Von den Vereinen“ in der „Landshuter Zeitung“ angekündigt.

  • Donnerstag 15.03.2018   109.Ordentliche Jahreshauptversammlung um 20.00 Uhr im Gasthaus „Zum Krenkl“
  • Freitag 23.03.2018   Ehrenabend langjähriger Mitglieder um 19.00 Uhr im Gasthaus „Zum Krenkl“
  • Donnerstag 19.04.2018   Verbandsschiessen bei der Kgl. Priv .Feuerschützengesellschaft um 19.00 Uhr in der Schützenstrasse 25a
  • Sonntag-Donnerstag  27.05. – 31.05.2018   RAV-Kulturfahrt nach Lothringen
    (Wer an dieser Fahrt interessiert ist, melde sich bis 23.März 2018 beim 1. Vorsitzenden Dr. Fick. Wegen der weiteren Planung ist diese Meldung unbedingt notwendig. Weitere Informationen werden dann nur noch an die Interessenten verschickt.)
  • Samstag 23.06.2018   RAV-Sommerfest um 18.00 Uhr (Ort wird noch bekanntgegeben) 
  • Sonntag 05.08.2018   Schanzl-Treffen um 10.00 Uhr im Hofgarten
  • Dienstag 21.08.2018   Tagesausflug zur Landesausstellung 2018 „Wald, Gebirg und Königstraum-Mythos Bayern“ in Ettal
    (Anmeldung bis spätestens 07.August beim 1.Vors.)
  • Freitag 09.11.2018   Whisky-Verkostung  mit Buffet im Gedenken an Harald Bauer (Anmeldung beim 1. Vorsitzenden)
  • Sonntag 25.11.2018   Totengedenken um 10.00 Uhr Denkmal im Hofgarten,10.45 Uhr Hl. Messe mit musikalischer Umrahmung in der Ursulinenkirche anschließend gemeinsames Mittagessen im Gasthaus „Zum Krenkl“
  • Freitag 07.12.2018   Nikolausfeier um 19.00 Uhr im Gasthaus „ Zum Krenkl“
  • Mittwoch 06.01.2019   Winterwanderung 13.00 Uhr

!!!! Termin und Ort für eine ev. stattfindende 125 Jahrfeier werden noch bekanntgegeben

Berichte

RAV-Kulturfahrt nach Triest vom 11. Juni-14. Juni 2017

Pünktlich wie immer setzte sich die Reisegruppe mit einem nagelneuen komfortablen Bus der Firma Petz Richtung Salzburg in Bewegung. Über die Tauernautobahn vorbei an Villach erreichten wir die Autobahnraststätte Dreiländerecke, wo wir eine größere Mittagsrast machten. Anschließend fuhren wir zügig weiter nach Triest. Die gesamte Fahrstrecke war landschaftlich sehr reizvoll.
Problemlos konnten wir im Hotel „Urban“ einchecken. Das Hotel ist eine gelungene Restaurierung einer alten Bausubstanz und da es so zentral gelegen war, hatten wir auch noch Zeit kleine Erkundungen zu unternehmen, bevor wir uns zur ca. 600 m entfernten „Osteria del Vent“ zum gemeinsamen Abendessen trafen. Von der Empore aus hatten wir einen schönen Blick auf den Jachthafen und den Golf von Trient.

Am Montag unternahmen wir einen Ausflug zum Castello di Miramare und zum Castello di Duino. Ein Großteil der Gruppe nahm die Gelegenheit war den pittoresken Rilke-Weg am Meer entlang zum Schloss Duino zu spazieren.
Am Nachmittag kehrten wir in einer im Karst gelegenen Buschenschenke ein. Der steuerfreie Verkauf von eigenen Produkten geht noch auf ein Gesetz des 18.Jh. zurück. In der Regel acht Tage lang. Daher auch der Begriff Osmize. Er leitet sich von "osem" ab, dem slowenischen Wort für acht. 

Der Dienstag war dann voll und ganz Triest gewidmet. Jeder konnte nach Belieben die Stadt durchforsten, sei es die Piazza Unita mit dem Rathaus, die Kathedrale San Giusto, das Forum Romanum mit der Burg, das römische Theater oder diverse Jugendstil-Kaffehäuser. Am Abend fuhren wir mit der Fähre nach Muggia, einer kleinen Gemeinde gegenüber von Triest, wo wir in einem Fischrestaurant begleitet von einem wunderschönen Sonnenuntergang unsere Erlebnisse austauschen konnten.

Am Mittwochvormittag war noch Gelegenheit sich in Triest umzusehen, bevor wir uns dann wieder auf den Nachhauseweg machten, der so problemlos wie der Hinweg erfolgte. 

 

Kontakt

1. Vorsitzender
Dr. Hans Georg Fick
Tel 0871-26771
E.Mail: hagefi@me.com

2. Vorsitzender
Peter Heinzel
Tel  0176-93144784
E-Mail: effizienz@peter-heinzel.de

Mitgliedsantrag

Werden Sie Mitglied unserers Absolventenverbandes.

Mitgliedsantrag

net;h-l-g;sekretariat