Schulberatung

Beratungsanlässe - Beratungsprinzipien - Kontakt

In welchen Situationen kann die Schulberatung hilfreich sein?

Nicht jeder schulische Weg verläuft reibungslos. Aus unterschiedlichsten Gründen gibt es immer wieder Stolpersteine, die Fragen aufwerfen oder eine zeitweise Unterstützung sinnvoll erscheinen lassen.
Zu den wesentlichen Aufgaben einer Beratungslehrkraft gehören dabei sowohl die

  • Schullaufbahnberatung, die über
    - Entlastungsmöglichkeiten am Gymnasium,
    - alternative Wege zum Gymnasium und
    - den Eintritt in das Gymnasium in höheren Jahrgangsstufen informiert, sowie die
  • pädagogisch-psychologische Begleitung bei
    - Fragen zum Übertritt Grundschule – weiterführende Schule,
    - Lern- und Leistungsschwierigkeiten,
    - Verhaltensauffälligkeiten oder schulischen Konflikten und in
    - schwierigen familiären Situationen.

Was erwartet Sie / euch in der Schulberatung?

Jedes Beratungsgespräch ist kostenlos, freiwillig, individuell und streng vertraulich. Dabei werden keine „Rezepte auf Knopfdruck“ ausgestellt, vielmehr geht es darum, dass die Ratsuchenden in einer entspannten Gesprächsatmosphäre persönliche Ressourcen wiederentdecken und dadurch selbst Lösungswege finden, die sie nicht nur mit ganzem Herzen bejahen, sondern auch im Alltag umsetzen können.

Selbstverständlich werden darüber hinaus alle für die jeweilige Situation in Frage kommenden schulinternen oder außerschulischen Förderangebote und -einrichtungen aufgezeigt. Bei Bedarf ist jederzeit schnell und unkompliziert auch die Zusammenarbeit mit anderen Beratungsdiensten (Schulpsychologie, Agentur für Arbeit, …) möglich.

Wer ist am HLG zuständig?

Am HLG bekleidet Susanne Poppe seit nunmehr sechs Jahren mit großer Freude das Amt der Beratungslehrkraft. Alke Ferstl übernimmt ab dem Halbjahr die Beratung der Unterstufe und das Lerncoaching zum Übertritt.

Falls aktuell ein schulischer oder familiärer „Felssturz“ die weitere Schullaufbahn blockiert, freue ich mich darauf, Sie / euch zu einem Beratungsgespräch begrüßen zu dürfen, ganz nach dem Motto von Franz Kafka:

„Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.“

Mit herzlichen Grüßen
OStRin Alke Ferstl und StDin Susanne Poppe

Wie kommt es zum Kontakt?

Beratung der Jahrgangsstufen 4-7: OStRin Alke Ferstl

  • Telefonsprechstunde (Durchwahl: 0871/4306566-25, auch zur Terminvereinbarung): Mi, 8.45 – 9.30 Uhr
  • weitere Termine nach Vereinbarung, telefonische Voranmeldung durch das Sekretariat erbeten

Kontaktaufnahme:
Über das Sekretariat: 0871/96260-0
via E-Mail: ferstl@h-l-g.net
oder per Elternportal

 

Beratung der Jahrgangsstufen 8-12: StDin Susanne Poppe

  • Schülersprechstunde (ohne Voranmeldung): Di, 13.00 – 13.45 Uhr im Lehrerzimmer
  • Telefonsprechstunde (Durchwahl: 0871/96260-20, auch zur Terminvereinbarung): Mi, 9.30 – 10.15 Uhr
  • weitere Termine nach Vereinbarung, telefonische Voranmeldung durch das Sekretariat erbeten

Kontaktaufnahme:
Über das Sekretariat: 0871/96260-0
via E-Mail: schulberatung@h-l-g.net
oder per Elternportal

net;h-l-g;sekretariat