Home / Schulleben / Aktuelle Berichte / Das HLG hat gewählt

Das HLG hat gewählt


Analog zur Bundestagswahl 2021 waren auch die Schüler*innen des HLG aufgerufen an die Wahlurne zu treten und ihre Stimme abzugeben. Im Rahmen der Juniorwahl, an der das Hans-Leinberger-Gymnasium traditionsgemäß teilnimmt und mit den Jahrgangsstufen 10-12 die Bundestags- und Landtagswahlen simuliert, durften insgesamt 315 Jugendliche ihrem politischen Willen Ausdruck verleihen.

Die Juniorwahl ist ein bundesweites Projekt, an dem sich rund 1,4 Mio. Jugendlichen an 4.500 Schulen beteiligten. Pünktlich zur ersten Prognose am Wahlabend veröffentlicht auch sie ihr Ergebnis im Internet. Es kann hier aufgerufen und mittels mehrerer interaktiven Grafiken ausgewertet werden.

Auch wenn die Wahl nur eine Simulation ist und keinen Einfluss auf die Zusammensetzung des Bundestages Einfluss nimmt, so ist das Ergebnis doch ein deutliches Signal an die Politik, welche Themen den zukünftigen Erstwählern wichtig sind. Und so nahm es nicht Wunder, dass fast alle Schülerinnen und Schüler ihr Wahlrecht wahrnahmen.

Natürlich war auch eine gehörige Portion Neugier bei den Beteiligten zu spüren, wie so eine Wahl abläuft und was im Wahlraum geschieht. Letzterer wurde im Zimmer der SMV eingerichtet und war in Woche vom 20.- 24.09.2021 oft gut besucht. Das Besondere ist, dass die Jugendlichen unter Anleitung ihrer Sozialkunde- und Geschichtslehrkräften alles selbst organisieren mussten. Das begann mit der Aushändigung der Wahlbenachrichtigungen und endete mit der Auswertung und Übermittlung der Wahlergebnisse.

Im Unterricht werden nun die Wahlergebnisse analysiert und besprochen. Wie immer war die Juniorwahl ein Gewinn für die Politische Bildung an unserer Schule.

zurück
net;h-l-g;sekretariat