Home / Schulleben / Aktuelle Berichte / Schülerfirma spendet für Landshuter Tafel

Schülerfirma spendet für Landshuter Tafel


School-Life-Saver. Der Name ist Programm. Egal was man als Schüler braucht oder vielleicht zuhause vergessen hat, kann man dies am Automaten in der Mensa noch schnell günstig kaufen: Tipp-Ex, Geodreiecke, Scheren, den HLG-Schulstift, Traubenzucker, Haargummis, Mini-Locher … der Automat rettet den Schulalltag!

Geplant war im Laufe des Jahres eine große Veränderung für den Automaten. Die Klasse 10 d setzte sich in den Wirtschafts-Profilstunden für den Automaten ein und bildete Teams, die sich um verschiedene Bereiche kümmerten. Das Marketing-Team (Rebecca Hartauer, Luisa Staab, Maximilian Westhofen, Johannes Strasser, Arda Güldali) entschied sich dazu, den Automaten umzubenennen und ein neues Logo zu entwerfen. So wurde aus dem früheren Bromat der School-Life-Saver. Das Mechaniker-Team (Stefanie Neuhofer, Lea Eberl) programmierte die Preise des Automaten und prüft regelmäßig, ob noch alles funktioniert und ob neue Artikel eingekauft werden müssen. Für den Einkauf sind zwei Schüler zuständig (Lukas Feil, Maxim Widenka). Zusätzlich zu den Standardangeboten hat sich die Klasse überlegt, sowohl Studentenfutter als auch wieder Gutscheine für Blöcke und Hefte anzubieten. Außerdem gibt es noch zwei Buchführer (Daniel Sedov, Dominic Krechmeier), die die Finanzen der Schülerfirma kontrollieren und dokumentieren.

Durch die Corona-Pandemie konnten wir ab dem 13.03.2020 nicht mehr weiter machen, so dass die neue Gestaltung unseres Automaten auf Eis gelegt werden musste. Trotzdem hat uns die tolle Zusammenarbeit im ersten Halbjahr ermöglicht, unseren Gewinn in Höhe von 300 € zu spenden. Holger Peters von der Landshuter Tafel freute sich sehr, dass sich die Schüler so engagieren.

Auf dem Bild: Maxim Widenka (links) und Martin Völk (hinten) übergeben die Spende an Holger Peters von der Landshuter Tafel (rechts).

zurück
net;h-l-g;sekretariat