Home / Schulleben / Aktuelle Berichte / „Gemeinsam einzigartig“ – Der Bundesweite Vorlesetag 2022 am HLG

„Gemeinsam einzigartig“ – Der Bundesweite Vorlesetag 2022 am HLG


In jedem Jahr ist es am dritten Freitag im November so weit: Am Bundesweiten Vorlesetag wird aus spannenden Büchern im Rahmen von Deutschlands größtem Vorlesefest vorgelesen. Auch das HLG begeht diesen Tag alljährlich und setzt so ein Zeichen für das Lesen. Zugleich richtet sich das Gymnasium dabei nach dem ausgeschriebenen Motto, in diesem Jahr passte  das Rahmenthema „Gemeinsam einzigartig“ perfekt zur obersten Prämisse des HLG, freundschaftlich zusammenzuhalten und anderen zu helfen. 

Am HLG ist seit dem laufenden Schuljahr eine Brückenklasse eingerichtet worden, die 14 Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine zählt. Es war ein ganz besonderes Erlebnis, diese Kinder in das Leseprojekt „Gemeinsam einzigartig“ zusammen mit einer 5. und 6. Klasse zu integrieren und zu sehen, wie gut die Klasse bereits den Vorlesern folgen konnte. 

Zu Beginn des Bundesweiten Vorlesetags setze Stadträtin Kirstin Sauter ein Zeichen für die Verbundenheit der Stadt mit den Schülerinnnen und Schülern des HLG und zeigte der Zuhörerschaft durch ihr ausgewähltes Werk „I like you – und du?“, wie man sprachliche Barrieren in einer Freundschaft überwinden kann, indem man sich einfach versteht. Dass die Geschichte von Emer O’Sulllivan und Dietmar Rösler zusätzlich noch in deutscher und englischer Sprache geschrieben war, kam unseren ukrainischen Schülerinnen und Schülern zusätzlich entgegen. Unterstützt wurde Kirstin Sauter beim Vorlesen von Englischlehrerin Dr. Vera Hölzl, so dass das Lesetandem am Ende großen Applaus für ihre Darbietung erhielt. Zugleich gab das Duo nun den Start für Buchvorstellungen aus der 10. Klasse, denn vier Jugendliche hatten eigens für die anwesenden 5. und 6. Klassen sowie für die Brückenklasse geeignete Literatur, wie „Die Wilden Küken“ oder den Klassiker „Momo“ ausgewählt. 

Im Gegenzug traten auch Leser der Klasse 5a und 6f an, um mit einem Buch ihrer Wahl das Auditorium zu begeistern.

Am Ende des Leseprojekts waren sich alle Beteiligten einig, dass Kinder verschiedener Nationalitäten ganz einfach gemeinsam etwas auf die Beine stellen und sich mit und auch ohne Sprachkenntnisse Freundschaften entwickeln können.

zurück
net;h-l-g;sekretariat