Home / Schulleben / Aktuelle Berichte / „Das HLG ist bunt – Vielfalt kennt keine Grenzen“

„Das HLG ist bunt – Vielfalt kennt keine Grenzen“


Stolz präsentiert die Klasse 5d die fertige Weltkarte mit vielen bunten Fingerabdrücken und Unterschriften. Sie ist das Ergebnis eines sehr ambitionierten Projekts der Anti-Rassismus-AG des Hans-Leinberger-Gymnasiums, das innerhalb des letzten Jahres geplant, ausgearbeitet und umgesetzt wurde. In Kürze soll die 3,5 m x 2 m große Leinwand zentral im Schulgebäude aufgehängt werden.

Das Projekt setzt unter dem Motto „Wir sind bunt – Vielfalt kennt keine Grenzen“ ein Zeichen gegen Ausgrenzung. Mit den bunten Fingerabdrücken und Unterschriften aller HLGler soll gezeigt werden, dass alle, egal woher sie kommen und welchen kulturellen Hintergrund sie haben, als Schulgemeinschaft zusammen stehen und Diskriminierung keine Chance lassen. Gleichzeitig soll dies auch an die Unterschriftenaktion im Jahr 2009 erinnern, als das Hans-Leinberger-Gymnasium durch die Initiative von Schülern und Schülerinnen zur „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ wurde.

Mit der Umsetzung des Weltkarten-Projekts wurde im September 2017 begonnen. Mit Holzbalken und einem dünnen Stoff wurde die riesige Leinwand selbst zusammengebaut und bespannt. Anschließend wurden die Umrisse der Welt mit Hilfe eines Projektors auf der Leinwand aufgezeichnet, bevor diese mit weißer und grauer Farbe bemalt wurde. Als Höhepunkt der Aktion luden die Mitglieder der Anti-Rassismus-AG alle Klassen und alle anderen Mitglieder der Schulgemeinschaft dazu ein, ihre Fingerabdrücke und Unterschriften abzugeben und somit Teil des Projekts zu werden.

Für die Zukunft bleibt zu hoffen, dass das Motto des Projekts allen Beteiligten präsent bleibt und Vielfalt als etwas Positives wahrgenommen wird.

Martina Schütz

zurück
net;h-l-g;sekretariat