Forscherklasse

Interessante Experimente

Die Forscherklasse ist ein zusätzliches Angebot, das über den Unterricht in Natur und Technik hinausgeht. Hier sollen die Mädchen und Jungen vom Beobachten über das Experimentieren hin zum wissenschaftlichen Experiment geführt werden. Das Angebot beginnt mit der 5. Jahrgangsstufe und setzt sich in der 6. Jahrgangsstufe fort.

Ziel ist es, die Freude am Experimentieren lebendig zu halten und weiterzuführen. Neben den naturwissenschaftlichen Arbeitsweisen werden Selbstständigkeit und Teamfähigkeit geschult, was die Schülerinnen und Schüler auf die Teilnahme an naturwissenschaftlichen Wettbewerben, wie „Schüler experimentieren“ oder „Junior-Science-Olympiade“ sowie die Arbeitsweise in den höheren Jahrgangsstufen vorbereitet.

Der Experimentierunterricht findet 14-tägig an einem Nachmittag von 13.45 Uhr bis 15.15 Uhr in den neuen naturwissenschaftlichen Fachräumen des HLG statt. Dafür wird die Klasse geteilt. Die Größe der Experimentiergruppen beträgt maximal 15 Schüler, jedoch werden die Experimente in kleineren Teams durchgeführt. Die Zugehörigkeit zu einer Klasse bietet zusätzlich eine gute Möglichkeit zur Kooperation mit anderen Fächern, z.B. in der Durchführung von Projekten.

In diesem Unterricht werden keine Leistungsnachweise erhoben.

Inhalte für die 5. Jahrgangsstufe:

Naturwissenschaftliche Experimente werden vorbereitet, durchgeführt und dokumentiert.

Beispiele:

  • Farbexperimente mit Rotkohl
  • Licht ist nicht gleich Licht!
  • Wie unterscheiden sich Töne?
  • Was passiert in einem Getriebe?
  • Eigenschaften von Wachs

Inhalte für die 6. Jahrgangsstufe

Experimente werden selbständig geplant, durchgeführt  und dokumentiert. Hinführung zur Teilnahme an Wettbewerben.

Beispiele:

  • Lernen von der Natur-
  • Bionikexperimente
  • Dem Täter auf der Spur
  • Methoden im Kriminallabor
  • Schwimmen und Schweben
  • Fliegen und Gleiten
net;h-l-g;sekretariat