Home / Schulleben / Aktuelle Berichte / Großes Schlüpfen am HLG

Großes Schlüpfen am HLG


Sechs Küken schlüpfen und begeistern uns an den letzten Schultagen.

Nachdem sich die Sechstklässler intensiv mit der Theorie zur Fortpflanzung und Entwicklung bei Wirbeltieren beschäftigt haben, spendete uns der Geflügelhof Schopf bei Velden acht vorgebrütete Eier für unseren lebendigen Unterricht. Am Sonntag, den 18. Juli, erreichten sie das HLG und am selben Tag wurden die Eier von Frau Weber in den vorgeheizten Brutkasten gesetzt. Nach insgesamt 21 Bruttagen, bei ca. 38 °C und hoher Luftfeuchtigkeit, sind die Küken am Dienstag und Mittwoch geschlüpft. Für die, die nicht über das Schlüpfen von Küken Bescheid wissen, hier eine kurze Zusammenfassung: Nach 21 Bruttagen durchbricht das Küken mit Hilfe einer hornigen Schwiele am Schnabel, dem sogenannten Eizahn, die Eischale. Diese Prozedur dauert ungefähr sechs Stunden und ist sehr anstrengend. Unsere Küken waren danach sichtlich erschöpft, noch ganz klebrig und feucht. Nach ein paar Stunden wurde ihr Federkleid immer flauschiger und mobiler. Auf der Hand fühlten sie sich sehr wohl und sicher. Am zweiten Tag durften sie dann aus dem Brutapparat heraus in eine große Wanne mit Wärmelampe und Verpflegung. Frisch gemörsertes Kükenfutter und Wasser schmeckten ihnen sichtlich gut und sie wurden immer lebhafter. Am Freitag, den 23. Juli, durften sie ihr neues Zuhause kennenlernen. Die Küken werden von Frau Vilser auf einem kleinen ökologischen Bauernhof eines Verwandten bestens untergebracht. Ein herzliches Dankeschön für die Aufnahme unserer kleinen Freunde, auf die wir sehr stolz sind!

zurück
net;h-l-g;sekretariat