Platoprojekt

"Kooperation ohne Grenzen"


Das Plato-Projekt „Kooperation ohne Grenzen“ steht unter der Schirmherrschaft des ehemaligen deutschen Außenministers Dr. Klaus Kinkel und von Klaus Johannis (Oberbürgermeister von Sibiu (2000-2014) und seit 2014 Staatspräsident Rumäniens). Seit Bestehen des Plato-Projekts obliegt die Gesamtkoordination Dr. Klaus Wegmann, seit 2013 Direktor des Gymnasiums Ergolding.

Am Plato-Projekt sind folgende Schulen beteiligt:
Odsherreds Gymnasium (Asnæs/ Dänemark), Hans-Leinberger-Gymnasium (Landshut/ Deutschland), Europäische Schule München (Europäische Union), Liceul de Arta, Colegiul National Octavian Goga, Colegiul National Georghe Lazar (alle Sibiu/ Herrmannstadt, Rumänien), Klymentij-Scheptytskyi-Gymnasium (Lwiw/ Lemberg/ Ukraine), Gymnasium Ergolding (Ergolding/ Deutschland)

„Kooperation ohne Grenzen“ umfasst unter anderem gegenseitige Schüleraustausche, gemeinsame Unterrichtsprojekte und die Erstellung von didaktischem und methodischem Unterrichtsmaterial. Die englische Sprache dient im Regelfall als Projektsprache. Die Veranstaltungshöhepunkte jedoch stellen zweifellos die jährlichen, langfristig vorbereiteten internationalen Treffen dar. Etwa 60 Schülerinnen und Schüler der teilnehmenden Schulen arbeiten in gemischten Gruppen an den unterschiedlichsten Themen und präsentieren am Ende des Treffens ihre Ergebnisse in einer Abschlussveranstaltung der Schulgemeinde und einer breiteren Öffentlichkeit. Folgende Projekte haben seit 1999 stattgefunden:

  • 1999 Internationales Suchtpräventionssymposium, Sibiu; Europe in Concert, München/Landshut
  • 2000 Sports in Europe, Asnæs/ Dänemark; Homepage-Projekt, München
  • 2001 Europe puts on a play – a variation of scenes about love, Sibiu; Internationaler Burda-Streetballcup, Sibiu
  • 2002 Lego-Symposium, Karlsruhe; 2. Internationaler Streetballcup, Sibiu
  • 2003 Europa tanzt, Pressbaum; 3. Internationaler Streetballcup, Sibiu
  • 2004 Art in Europe, Asnæs
  • 2005 Tourism - Designing a Marketing Concept, Sibiu
  • 2006 Europäisches Sportsymposium, München
  • 2007 Zirkus Europa, Landshut
  • 2008 Techniksymposium, Karlsruhe
  • 2009 Together for Nature, Sibiu
  • 2010 Europa tanzt, Pressbaum
  • 2011 Art in Europe, Asnæs
  • 2012 Theater vom Mittelalter bis zum Barock, Sibiu
  • 2013 Science Projekt, München
  • 2015 Europe on stage, Landshut und Ergolding
  • 2017 Gender, Asnæs

Seit Gründung von PLATO – „Kooperation ohne Grenzen“ – erweist sich das Projekt als ein großer und beständiger Erfolg. Die Begeisterung der Teilnehmer/innen ist am Ende immer derart grenzenlos, dass sich alle wünschen, unsere Kooperation erstreckte sich nicht nur über Länder- und Themengrenzen, sondern könnte auch hinsichtlich der zeitlichen Länge ausgedehnt werden. So wird seit über 20 Jahren durch das Plato-Projekt Europa zu einem Erlebnis, „grenzenlose“ Freundschaften werden geschlossen und letztendlich trägt jede einzelne Veranstaltung im Rahmen ihrer Möglichkeiten zur friedlichen Völkerverständigung junger Europäer bei. Mit diesen, unseren Projektnamen bestätigenden vielfältigen Aktivitäten in  verschiedenen Ländern gelingt es uns, neue Lernperspektiven mit neuen Lernorten zu verbinden, kulturelle Erfahrungen zu machen, neue Fähigkeiten zu entwickeln und insbesondere das Gemeinschaftsgefühl über die Grenzen der eigenen Schulmauern hinweg nachhaltig zu stärken.

net;h-l-g;sekretariat